Desinfektionsmittel – selbst herstellen

So mischt man Desinfektionsmittel nach den Vorgaben der WHO selbst

Weil das Coronavirus für Lieferengpässe bei Desinfektionsmitteln zur Handdesinfektion sorgte, erfährst du hier, wie du zuhause mit wenigen Zutaten Desinfektionsmittel selbst herstellen kannst. Die folgenden Rezepte stammen von der Weltgesundheitsorganisation und sind auf haushaltsübliche Mengen von einem Liter angepasst. Die Zutaten sind im Internet erhältlich. (Das Originalrezept der WHO für 10 Liter mit weiterführenden Informationen findest du hier.)


Rezept 1 – Desinfektionsmittel Herstellung: Vermische die Zutaten in einem verschließbaren Behälter und schüttel sie gut durch.

  1. Ethanol 96 %: 830 ml

  2. Wasserstoffperoxid 3 %: 45 ml (optional)

  3. Glycerin 98 %: 15 ml

  4. Abgekochtes Wasser: 110 ml

Hinweis: Wasserstoffperoxid ist optional und nicht zwingend für die Herstellung des Desinfektionsmittels nötig. Laut der WHO dient es dazu, Erreger in den verwendeten Behältnissen abzutöten. Dazu muss die Lösung aber 72 Stunden stehenbleiben, bevor du sie verwenden kannst.


Rezept 2 – Desinfektionsmittel Herstellung: Vermische die Zutaten in einem verschließbaren Behälter und schüttel sie gut.

  1. Isopropylalkohol 99,8 %: 750 ml

  2. Wasserstoffperoxid 3%: 45 ml (optional)

  3. Glycerin 98 %: 15 ml

  4. Abgekochtes Wasser: 190 ml

Hinweis: Wasserstoffperoxid ist optional und nicht zwingend für die Herstellung des Desinfektionsmittels nötig. Laut der WHO dient es dazu, Erreger in den verwendeten Behältnissen abzutöten. Dazu muss die Lösung aber 72 Stunden stehen bleiben, bevor du sie verwenden kannst.


Anwendung: Verteile 1 Teelöffel des selbstgemachten Mittels  auf den Händen und verreibe es gründlich. Abwaschen ist nicht notwendig.

Die WHO weist in ihrer Anleitung auf folgendes hin:

  1. Beide Desinfektionsmittel sind nur zur äußeren Anwendung geeignet.

  2. Bewahre das Desinfektionsmittel immer unzugänglich für Kinder auf.

  3. Vermeide Augenkontakt mit dem Mittel und spüle es notfalls sofort unter fließendem Wasser aus.

  4. Entflammbar: Halte das Desinfektionsmittel fern von Feuer und großer Hitze.

  5. Ethanol trocknet die Haut aus, das Glycerin kann bis zu einem gewissen Grad dagegen vorbeugen. Desinfektionsmittel aus dem Laden schützen die Haut jedoch besser vor Austrocknung. Dein selbstgemachtes Desinfektionsmittel sollte nur als Notlösung dienen.

HINWEIS: Kein Desinfektionsmittel kann zu 100 % alle Bakterien und Viren abtöten. Wende dich bei akuten Grippe-Symptomen an dein zuständiges Gesundheitsamt. Hier gibt es die offiziellen Informationen des Bundesgesundheitsministeriums oder des Robert Koch-Instituts.

#Virus #Corona #WHO #Hygiene #Grippe #Desinfektionsmittel

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
blaue Oberfläche

© 2021 medinout Weltgesundheitsplattform